Ortsverein Malsch e.V.

Berichte
Hook Up Festival 2022 30.05.2022 Am vergangenen Wochenende, vom 28.05.2022 bis zum 29.05.2022 fand in Rheinstetten das Hook Up Festival 2022 statt. Eine Vielzahl von Helfern des Deutschen Roten Kreuzes waren über die Tage vor Ort, um bei medizinischen Notfällen schnelle Hilfe zu leisten. Die Sozialen Dienste des DRK OV Malsch e.V. wurden angefordert, um die eingesetzten Einsatzkräfte zu verpflegen. In jeweils zwei Schichten pro Tag wurden von den Helfern der Sozialen Diensten insegsamt 200 Portionen Essen ausgegeben. Wurstsalat mit Bratkartoffeln und Linseneintopf mit Spätzle und Wienerle waren die Hauptgerichte, für Helfer, die kein Fleisch mochten gabe es Bratkartoffeln mit Quark und eine mediterrane Spätzlepfanne. Das zubereitete Essen wurde von vielen Seiten gelobt, was die Helfer der Sozialen Dienste freute und gleichzeitig motivierte. Insgesamt war jede der vier Schichten mit 4 Helfern besetzt, was einen reibungslosen Ablauf garantierte. Ebenfalls waren drei Helfer der Sanitätsbereitschaft des DRK Malsch vor Ort. Ehrungsabend der Gemeinde Malsch 14.05.2022 Am 13.05.2022 fand der Ehrungsabend der Gemeinde Malsch statt, bei dem die nachfolgend genannten Mitglieder des DRK OV Malsch e.V. für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden. Da pandemiebedingt diese Veranstaltung in den beiden letzten Jahren ausfallen musste, wurde für die Jahre 2019, 2020 und 2021 geehrt. Gemeindemedaille und Anstecknadel in Bronze: Marianne Kugler Anja Winter Michael Begier Jens Schmitt Bettina Buhlinger Gemeindemedaille und Anstecknadel in Silber: Sabrina Heinrich Claudine Pister Rebekka Tippelhoffer Gemeindemedaille und Anstecknadel in Gold: Thomas Dinies Ehrenteller der Gemeinde Malsch: Wolfgang Pister Wir gratulieren allen geehrten Mitgliedern und freuen uns auf weitere viele gemeinsame Jahre im DRK OV Malsch e.V. Der DRK OV Malsch e.V. zieht um 12.03.2022 Es stand ein Großprojekt für die Helferinnen und Helfer des DRK OV Malsch e.V. auf dem Programm. Der Ortsverein ist in seine neuen Räume in der Karl-Deubel-Straße 13a umgezogen. Um 8 Uhr morgens trafen sich 17 Helferinnen und Helfer um das Inventar aus der ehemaligen Geschäftsstelle und dem ehemaligen Lager in der Otto-Eckerle-Str. 4 in einen von der Firma Pollock zur Verfügung gestellten LKW zu verladen. In tagelangen Vorbereitungen wurden zahllose Kartons und Kisten vorbereitetum den heuigen Tag möglichst reibungsfrei zu bewältigen. Nachdem die ehemaligen Räume in der Otto-Eckerle-Straße geräumt waren stand der bisher genutzte Ausbildungsraum in der Sézannerstraße auf dem Programm. Auch hier wurde ein LKW mit Möbeln und Inventar aufgeladen und in das neue DRK Zentum gebracht. Dort hieß es dann ausladen, aufbauen und einräumen. Mit vereinten Kräften wurde das neue Vereinszentrum komplett fertig gestellt. Um 17 Uhr waren alle Arbeiten abgeschlossen. Das war auch wichtig, denn schon am Folgetag öffnet das DRK Zentrum seine Türen für all die sich auf eine Covidinfektion testen lassen wollen. Ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die heute eine Höchstleistung erbracht haben. Das Testzentrum des DRK Malsch ist bereits umgezogen 06.03.2022 Seit Ende März 2021 hat der DRK Ortsverein Malsch e.V. sein Covid-Testzentrum geöffnet und die zertifizierten Helfer des DRK Malsch testen jeden Sonntag zwischen 10 Uhr und 13 Uhr. Seit diesem Sonntag ist der seit Wochen angekündigte Umzug des Testzentrums des DRK Malsch vollzogen, es befindet sich nun im DRK-Zentrum des Ortsvereins in der Karl-Deubel-Straße 13a."Wir waren nicht ganz sicher, wie viele Testpersonen heute kommen werden" sagt Sabrina Heinrich, Vorsitzende des DRK Malsch, "da ja bestimmt einige noch in die ehemalige Geschäftsstelle gehen werden." Diese Bedenken stellten sich jedoch als unbegründet heraus, denn die beiden Helfer des DRK Malsch konnten heute 39 Personen testen. Die ehemalige Geschäftsstelle in der Otto-Eckerle-Straße 4 ist nun endgültig geschlossen. Dort fanden am 27. Februar die letzten Testungen statt. Rotkreuzler Johannes Gräßer sagt rückblickend auf den letzten Termin in der Otto-Eckerle-Straße: "Es ist schön, dass ich der Erste sein durfte der in den Räumlichkeiten testen durfte und auch der Letzte war der dort getestet hat." So verbindet jeder unserer Kameraden auch seine ganz persönliche Geschichte mit den alten Räumlichkeiten und wir freuen uns alle einen großen Schritt nach vorne in die richtige Richtung mit den neuen Räumen in der Karl-Deubel-Straße gemacht zu haben. Verkehrsunfall BAB 5 06.03.2022 Gegen 7 Uhr wurde das Notfallhilfe Team zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn in Fahrtrichtung Nord alarmiert. Dieses rückte nur wenige Minuten später zu diesem Einsatz aus. An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich heraus, dass es zum Glück keine Verletzten gab, allerdings war auch schnell klar, dass die Bergung des verunglückten LKWs einige Stunden in Anspruch nehmen würde. Da die morgendlichen Temperaturen noch empfindlich kalt waren und sich die Länge des Einsatzes nach zwei Stunden noch immer nicht abschätzen ließ, wurden die Sozialen Dienste nachgefordert, um den im Einsatz befindlichen Helfern der Feuerwehr, des DRKs und des Rettungsdienstes warme Getränke zu bringen. Diese rückten nach 20 Minuten zur Einsatzstelle aus, im Gepäck hatten sieheißen Kaffee, heißen Tee und Mineralwasser. Auch für den kleinen Hunger der Einsatzkräfte war etwas dabei. Schließlich galt es dann für die beiden Fahrer des LKWs eine Bleibe zu organisieren, bis sie nach acht Stunden abgeholt werden konnten. Auch dies wurde, in unkomplizierter Zusammenarbeit mit Herrn Bürgermeister Bechler, schnell erledigt. Einsatzende für die Rotkreuzler war dann gegen 11 Uhr. Die Bergung des LKWs durch ein Spezialfirma dauerte weitere Stunden an. Brandeinsatz in Malsch und Errichtung einer Notunterkunft 26.02.2022 Gegen 20.30 Uhr wurde die Sanitätsbereitschaft des DRK Malsch zu einem Brandeinsatz in der GU im Industriegebiet alarmiert. Diese rückten mit vier Personen und dem Krankentransportwagen des DRK Malsch aus, um die medizinische Absicherung zu gewährleisten. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle allerdings konnten die Bewohner*innen nicht mehr in Ihre Unterkunft zurück. Die Helfer*innen der Sanitätsbereitschaft errichteten in der Bühnsporthalle für knapp 20 Personen eine Notunterkunft mit Feldbetten der Gemeinde Malsch. Zeitgleich wurde ein Teil der Helfer*innen der Sozialen Dienste alarmiert, um für die Betroffenen Getränke und Snacks bereit zu stellen. Drei Helfer*innen der Sozialen Dienste rückten mit dem Mannschaftswagen und dem Versorgungs-Anhänger zur Malscher Bühnsporthalle aus. Nachdem alle Feldbetten aufgebaut und die Lebensmittel verteilt waren, bekamen alle Betroffenen vom DRK Malsch vorgerichtete Hygienebeutel, in denen sich Dusch- und Hygieneartikel befinden. Für die vier betroffenen Kinder gab es noch jeweils ein Plüschtier und etwas zum Spielen. Dieses Material wird in einer gewissen Menge stets vom DRK Malsch für Evakuierungsfälle vorgehalten. Einsatzende war dann am 27.02.2022 gegen 0:30 Uhr Ein großes Dankeschön an die sieben am Einsatz beteiligten Helfer*innen. Brandeinsatz in Malsch - Sulzbach 19.02.2022 13.27 Uhr wurde ein Gesamtalarm für das DRK Malsch ausgelöst mit dem Einsatzstichwort "Rauch aus dem Gebäude". Innerhalb kürzester Zeit rückte das erste Fahrzeug mit dem Notfallhilfe-Team zur Einsatzstelle aus. Der Notfall-KTW rückte kurze Zeit später mit den Mitgliedern der Sanitätsbereitschaft ebenfalls an. Somit war die medizinische Bereitstellung sichergestellt. In der Geschäftsstelle sammelten sich die Sozialen Dienste und rückten mit einem Mannschaftswagen und dem Einsatzanhänger "Verpflegung" ebenfalls zur Einsatzstelle an und konnten für alle Einsatzkräfte innerhalb von 20 Minuten Getränke zur Verfügung stellen. Gerade für die Atenschutzträger der Feuerwehr ist die Bereitstellung von Getränken wichtig. Vor Ort entpuppte sich die Situation dann zum Glück zu einem eher harmlosen Kaminbrand, der seitens der Feuerwehr schnell unter Kontrolle war. Wieder einmal bewiesen die Helfer des DRK Malsch, die mit insgesamt 13 Personen und 3 Fahrzeugen und einem Anhänger vor Ort waren, dass sie schnell und zuverlässig stets einsatzbereit waren. Ein großes Dankeschön an alle eingesetzten Helfer! Aktion Solidarität mit den Einsatzkräften 14.02.2022 Rund um die Uhr sind die Beamten der Polizei für die Bevölkerung im Einsatz, um den Schutz und die Sicherheit zu gewährleisten. Aufgrund der aktuellen Situation in Malsch stehen montags am frühen Abend mehrere Polizistinnen und Polizisten mit Einsatzfarzeugen bereit, um ihren Dienst zu tun. Der DRK Ortsverein Malsch e.V. möchte seine Solidarität mit den Einsatzkräften und seinen Dank hierfür zum Ausdruck bringen. Die Sozialen Diensten des DRK Malsch fahren zu den eingesetzten Polizistinnen und Polizisten und versorgen diese mit Kaffee und einem Vesperpaket. Wer diese Aktion unterstützen möchte, die wir in den nächsten Wochen regelmäßig durchführen werden, darf gerne eine Spende an unser Spendenkonto überweisen. Erste Blutspendeaktion im Kernort Malsch seit Januar 2020 08./09.02.2022 Seit Beginn der Pandemie hat sich in Sachen Blutspende beim Roten Kreuz viel geändert. Nicht nur in Malsch sondern deutschlandweit. Einfach kurz vorbeikommen und Blutspenden geht nicht mehr - man